11 Tipps für erfolgreiche Betreffzeilen

Um es einmal ganz drastisch zu sagen – im E-Mail-Postfach Ihrer Empfänger herrscht Krieg! Und zwar um die Aufmerksamkeit des potenziellen Lesers. Neben ein paar weiteren Faktoren, hat die Betreffzeile eines Newsletters den größten Einfluss darauf, ob der Newsletter geöffnet und damit hoffentlich auch gelesen wird. Bei der erfolgreich Erstellung von Betreffzeilen helfen Ihnen die folgenden 11 Tipps.

  1. Ohne Nutzen – keine Öffnung: Sagen Sie dem Leser, was er davon hat, wenn er die E-Mail öffnet. Ein Vorteil, sei er monetär oder ideell wirkt wahre Wunder.
  2. In der Kürze liegt die Würze – und das hat einen Grund: Manche Mail-Clients oder Free-Mailer stellen nur sehr wenige Zeichen dar. Wenn also oben genannter Nutzen erst am Ende eines Betreffzeilen-Romans steht, haben Sie keine Chance.
  3. Wecken Sie Interesse. Ein wenig „geheimnisvoll“ dürfen Sie ruhig sein, aber werden Sie nicht zu kryptisch.
  4. Verschwenden Sie keinen Platz mit Ihrem Namen! Der Absender-Name steht doch sowieso schon vor dem Betreff. Warum sollten Sie ihn dann ein paar Zeichen später wiederholen?
  5. Vorsicht mit Spam-gefährdeten Inhalten: Seien Sie nicht zu werblich, vemeiden Sie „Reizworte“ wie Viagra, Poker & Co. und sparen Sie an „lauten“ Satzzeichen !!!!!!!!!!
  6. Kennen Sie die Parabel vom Hirtenjungen und dem Wolf? Wenn Sie im Betreff etwas versprechen, was Ihr Newsletter nicht halten kann, haben Sie genau einmal eine hohe Öffnungsrate.
  7. Stichwort Storytelling: Achten Sie auf einen „roten Faden“, der sich von Ihrer Betreffzeile, über das Vorschaufenster, bis hin zum Ende des Newsletters zieht.
  8. Seien Sie maßvoll – ein Thema reicht für die Betreffzeile. Beschränken Sie sich deshalb auf die Hauptbotschaft Ihres Newsletters.
  9. Personalisierungen! Zumindest, wenn es sich anbietet. Bei anlassbezogenen Mails (z. B. zum Geburtstag) ein Muss, verlieren sie bei regelmäßigen Info-Mailings mit ähnlichen Inhalten schnell an Wirkung.
  10. Schwimmen Sie gegen den Strom! Allgemeine Tipps und Handlungsanweisungen haben natürlich ihren Sinn. Trauen Sie sich einmal etwas und machen Sie es genau anders als alle anderen – vielleicht ist das für Ihre Zeilgruppe genau richtig und sie stechen garantiert aus der Masse heraus.
  11. Testen, testen, testen – nur so lernen Sie, was Sie richtig machen und was besser nicht. Jede neue Betreffzeile hat das Potenzial zum Top-Performer, aber auch zum Flop. Letzten Endes entscheidet Ihr Empfänger, was er gut findet und was nicht. Also fragen Sie ihn, indem Sie ihm Alternativen bieten – z. B. durch einen Split-Versand.

Konkrete Beispiele für erfolgreiche Betreffzeilen und Tipps, wie Sie die Öffnungsrate Ihres Newsletters darüber hinaus noch pushen können, bekommen Sie von den Profis der marmato GmbH – kontaktieren Sie uns!

Telefonisch. Schriftlich. Und am liebsten persönlich bei uns oder bei Ihnen vor Ort. 

0711.24 84 90 - 0
0711.24 84 90 - 29
kontakt@marmato.de
Anfahrt