News

03.11.2011

Google+ & E-Mail-Marketing – wie sieht die Zukunft aus?

Wie beeinflusst der neueste Stern am Social-Media-Himmel in Zukunft das E-Mail-Marketing? Die Zukunft ist ungewiss, aber so bereiten Sie sich vor …

Kaum sechs Monate ist es nun her, dass Google mit seiner Social-Media-Plattform Google+ antrat, den Platzhirsch Facebook von seinem Thron zu stoßen. Bereits über 40 Millionen Nutzer konnte Google+ inzwischen für sich gewinnen. Zeit also, sich einmal mit der Frage zu beschäftigen, wie Google+ in Zukunft klassische Online-Kommunkationskanäle wie E-Mail Marketing beeinflusst und wie man sich darauf vorbereitet.

Aktuell gibt es – zumindest offiziell – seitens Google noch keine Möglichkeit, Business-Profile anzulegen. Dies soll sich aber noch im Jahr 2011 ändern. Google+ bietet allerdings mit den sogenannten „Circles“ völlig neue Kommunikationsmöglichkeiten an, deren Potenzial es zu schnellstmöglich ergründen gilt. Warum nicht also jetzt schon die Chance nutzen, unter einem Privatnamen ein Profil anlegen und schon einmal testen?

Der Google+1-Button: Er ermöglicht nutzern, ähnlich dem „Teilen“- oder „Gefällt mir“-Button des Konkurrenten Facebook, Inhalte innerhalb von Google+ mit anderen zu teilen. In jeder SWYN-Funktion eines Newsletters sollte er also ab sofort nicht mher fehlen.

Die Möglichkeit, Inhalte auf Google+ zu teilen, beeinflusst natürlich bereits jetzt auch schon deren optimierte Aufbereitung für Google+. Wie das genau geht erklärt Google hier.

So viel zur Gegenwart – welche Aufgaben bringt die Zukunft?

Da E-Mail über die Kommunikation mit „Circles“ ein wichtiger Bestandteil des Google+-Konzeptes ist, sollten Unternehmen die Nutzer dazu motivieren, die Inhalte des Unternehmens mit Hilfe der „Circles“ auch per E-Mail an ihr Netzwerk weiterzugeben. Seien Sie hierbei also kreativ!

Google+ fordert Firmen und E-Mail-Marketer noch auf eine weitere Weise heraus: Google+ kommuniziert mit seinen Nutzern per Mail und teilt ihnen so mit, welche Neuigkeiten es in ihrem Netzwerk gibt. Durch dieses vermehrte Mail-Aufkommen im Postfach des Nutzers wird eine der großen Aufgaben heißen „Wie setze ich mich mit meinem Newsletter gegen die Informationsflut durch?“. Die Antwort: wachsende Relevanz und ausgeprägtes Targeting.

Zu guter Letzt ist natürlich – wie so oft – Vernetzung das A und O. Ihr Ziel sollte es sein, mit Ihrem zukünftigen Business-Profil in die Circles der Nutzer zu gelangen und ebenso auf selbigem die Möglichkeit zu geben, sich für den E-Mail-Newsletter zu registrieren. Die SWYN-Funktionen im Newsletter hatten wir ja bereits oben thematisiert.

Und nun heißt es testen, testen, testen und die tatsächlichen Möglichkeiten von Google+ als zusätzlichem Kommunikationskanal zu ergründen.

Viel Erfolg!

<- Zurück zu: News

Telefonisch. Schriftlich. Und am liebsten persönlich bei uns oder bei Ihnen vor Ort. 

0711.24 84 90 - 0
0711.24 84 90 - 29
kontakt@marmato.de
Anfahrt